Stadt Löwenstein (Druckversion)

Zensus 2022 - Befragungen starten ab 16. Mai

Autor: Frau Sun Kyoung Kang
Artikel vom 16.12.2021

Die Vorbereitungen sind abgeschlossen, nun starten ab Montag, 16. Mai 2022 die Befragungen im Rahmen des Zensus 2022 im Landkreis Heilbronn. Rund 66.000 Personen im Kreis werden bis Ende Juli Besuch von Interviewern - so genannten Erhebungsbeauftragten - erhalten. Damit gehört die Erhebungsstelle im Landratsamt Heilbronn zu einer der größten in Baden-Württemberg, vergleichbar mit der Stadt Stuttgart.  
 
Teilnehmende an der Befragung erhalten in der Regel vorab eine schriftliche Terminankündigung von einer Interviewerin oder einem Interviewer. Wenn ein Haushalt für den Zensus ausgewählt wurde, sind grundsätzlich alle in diesem Haushalt lebenden Personen zur Auskunft verpflichtet, unabhängig vom Alter oder Staatsbürgerschaft. Für die kurze persönliche Befragung kann auch ein volljähriges Haushaltsmitglied stellvertretend für alle anderen antworten. Die vom Landkreis beauftragten Interviewer können sich ausweisen, bei Unsicherheit hilft die Erhebungsstelle des Landkreises gerne weiter. Befragte müssen die Interviewerin bzw. den Interviewer nicht in ihre Wohnung lassen. Es besteht keine Pflicht zum Gewähren des Einlasses. Die Befragung kann an zum Beispiel auch vor der Tür durchgeführt werden. 
 
Der Zensus 2022 wird nicht nur in Deutschland, sondern in der gesamten Europäischen Union durchgeführt, wobei nach dem Zufallsverfahren Adressen von etwa 15 % der Bevölkerung ausgewählt werden. Hierbei sollen unter anderem die bestehenden Verwaltungsregister und nicht die Bürgerinnen und Bürger selbst überprüft werden. Deshalb unterliegt der Zensus einem strengen Rückspielverbot.  
 
Das bedeutet, dass alle Erkenntnisse, die im Zusammenhang mit den Erhebungen gewonnen werden, nicht an andere Stellen weitergegeben werden dürfen.  
 
Der Zensus dient als wichtige Planungs- und Entscheidungsgrundlage für Politik, Verwaltungen und Wirtschaft. Auf Grundlage des Zensus können Infrastrukturmaßnahmen, wie zum Beispiel der Bau von Schulen und Kindertagesstätten besser geplant werden. Nicht zuletzt liefert der Zensus wichtige Daten für die Wissenschaft und wird zudem als Datengrundlage für viele amtliche Statistiken herangezogen. Ziel ist es, dass politische Entscheidungen nicht allein auf Grundlage von Registern, sondern auf Basis der realen Begebenheiten vor Ort getroffen werden und die Maßnahmen dort ankommen, wo sie auch tatsächlich gebraucht werden. 
 
Weitere Informationen erhalten Auskunftspflichtige bei der Erhebungsstelle Zensus 2022 des Landratsamtes Heilbronn telefonisch unter  Telefonnummer: 07131/27563-0 oder auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-heilbronn.de/zensus2022. Antworten auf häufige Fragen und Erklärvideos zum Zensus 2022 sind auch auf der Internetseite des Statistischen Bundesamtes unter www.zensus2022.de abrufbar.  

Bekanntmachungstag: 04. Mai 2022

 

Werden Sie Interviewer/-in beim Zensus 2022

2022 findet in Deutschland der Zensus – auch bekannt als Volkszählung – statt. Hierbei wird ermittelt, wie viele Menschen in Deutschland leben, wie sie wohnen und arbeiten.

Warum gibt es den Zensus?
Der Zensus liefert verlässliche Bevölkerungszahlen für die Gemeinden, die Bundesländer und für Deutschland insgesamt. Neben den ergänzenden Daten zur Demografie, wie zum Beispiel Alter, Geschlecht oder Staatsbürgerschaft, werden auch allgemeine Angaben zur Wohn- und Wohnraumsituation in Deutschland erfasst. Solche Informationen sind ausgesprochen wichtig, da sie helfen, Entscheidungen in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zu treffen. Die Europäische Union verpflichtet ihre Mitgliedsstaaten, alle zehn Jahre einen Zensus durchzuführen. In Deutschland bildet das Zensusgesetz den rechtlichen Rahmen für die Durchführung des Zensus 2022.

Was sind Ihre Aufgaben?

  • Sie führen im Zeitraum von Mitte Mai bis Ende Juli 2022 kurze persönliche Interviews mit den Auskunftspflichtigen durch. Hierzu suchen Sie die Ihnen zugewiesenen Anschriften im Vorfeld auf und kündigen sich schriftlich bei den Bürgerinnen und Bürgern an.
  • Zum angekündigten Termin stellen Sie vor Ort Fragen zur Person und ggf. weiteren Haushaltsmitgliedern und übergeben anschließend Online-Zugangsdaten für die Beantwortung weiterer Fragen.

Was bieten wir Ihnen?

  • Vor Beginn Ihrer Tätigkeit im Frühjahr 2022 erhalten Sie eine eintägige Schulung und werden auf Ihre Aufgaben vorbereitet. Diese erstrecken sich über wenige Wochen, in denen Sie sich Ihre Zeit – abgesehen von wenigen Regelungen – frei einteilen können.
  • Ihr Engagement als Interviewerin oder Interviewer ist ehrenamtlich. Sie erhalten daher eine Aufwandsentschädigung in Höhe von ca. 700€. Die Höhe bemisst sich am Umfang und Aufwand der Befragungen und kann daher entsprechend variieren.

Welche Voraussetzungen sollten Sie erfüllen?

  • Zuverlässigkeit und Genauigkeit
  • Verschwiegenheit
  • Zeitliche Flexibilität und Mobilität
  • Sympathisches und freundliches Auftreten
  • Gute Deutschkenntnisse (weitere Sprachkenntnisse von Vorteil)
  • Volljährigkeit

Haben wir Interesse geweckt?
Wenn Sie uns als Interviewerin oder Interviewer beim Zensus 2022 unterstützen möchten, kontaktieren Sie uns unter zensus(@)landratsamt-heilbronn.de, telefonisch unter Telefonnummer: 07131 27563-0 oder direkt über das Kontaktformular auf unserer Homepage www.landkreis-heilbronn.de/zensus2022.

Bekanntmachungstag: 16. Dezember 2021

  

Zensus 2022 – Interviewer für den Landkreis Heilbronn gesucht

Das Landratsamt Heilbronn sucht für die vom 16. Mai bis 31. Juli 2022 anstehende Volkszählung (Zensus) 500 Interviewer. Diese erhalten eine ehrenamtliche Aufwandsentschädigung von etwa 700 Euro. Jeder Interviewer befragt rund 150 Personen, das entspricht etwa 30 bis 50 Haushalten. Weniger sind nach vorheriger Vereinbarung möglich.  

Der Zeitaufwand für einen Fragebogen beträgt durchschnittlich 5 -10 Minuten. Bei den Interviews werden Fragen zu den allgemeinen personenbezogenen Daten, wie Name, Anschrift, Geburtsdatum und Staatsangehörigkeit, gestellt. 

Die zur Verschwiegenheit verpflichteten volljährigen Interviewerinnen und Interviewer werden für die Tätigkeit entsprechend geschult. Für die Befragung sind gute Deutschkenntnisse, Mobilität und ein offener und freundlicher Umgang voraussetzend. Wohnortnahe Erhebungen werden ermöglicht, um die Fahrtwege für die Interviewerinnern und Interviewer weitestgehend gering zu halten. Befragungen in der unmittelbaren Nachbarschaft sind selbstverständlich ausgeschlossen. 

Der Zensus wird nicht nur in Deutschland, sondern in der gesamten Europäischen Union durchgeführt, wobei nach dem Zufallsverfahren Adressen von etwa 10 % der Bevölkerung ausgewählt werden. Die anonymisiert ausgewerteten Daten dienen als Basis für politische Entscheidungen, sowie für die Zuweisung von Geldern auf Grundlage der Bevölkerungszahlen. 

Weitere Informationen erhalten die Interviewerinnen und Interviewer bei der Zensus-Erhebungsstelle des Landratsamtes in der Uhlandstraße 25 telefonisch unter Telefonnummer: 07131/27563-0, per Mail unter zensus(@)landratsamtheilbronn.de oder auf www.landkreis-heilbronn.de/zensus2022. Interessierte können sich über das Kontaktformular auf der Homepage des Landratsamtes auf https://www.landkreis-heilbronn.de/zensus2022.79681.htm bewerben.  

Bekanntmachungstag: 20 Januar 2022

  
http://www.stadt-loewenstein.de//stadt-loewenstein/aktuelles