Aktuelles: Stadt Löwenstein

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Löwenstein
Stadt mit Aussicht
Löwenstein
Stadt mit Aussicht
Löwenstein
Stadt mit Aussicht
Löwenstein
Stadt mit Aussicht
Stadt Löwenstein

Hauptbereich

Wahl der Schöffen für die Geschäftsjahre 2019 bis 2023

Autor: Frau Schock
Artikel vom 19.03.2018

 

Im ersten Halbjahr 2018 sind bundesweit die Schöffen für die Amtszeit von 2019 bis 2023 zu wählen. Schöffen nehmen als Vertreter des Volkes an der Rechtsprechung in Strafsachen teil.

Gesucht werden in der Stadt Löwenstein insgesamt 3 Frauen und Männer, die für dieses Amt geeignet sind. Soweit das Gesetz nicht Ausnahmen bestimmt, üben Schöffen während der Hauptverhandlung das Richteramt in vollem Umfang und mit gleichem Stimmrecht wie der Richter aus.

Gesucht werden Bewerber/innen, die in der Gemeinde wohnen und am 01.01.2019 zwischen 25 und 69 Jahre alt sein werden. Wählbar sind nur deutsche Staatsangehörige. Wer zu einer Freiheitsstrafe von mehr als 6 Monate verurteilt wurde oder gegen wen ein Ermittlungsverfahren wegen einer schweren Straftat schwebt, die zum Verlust der Übernahme von Ehrenämtern führen kann, ist von der Wahl ausgeschlossen. Auch hauptamtlich in oder für die Justiz Tätige (Richter, Polizeibeamte, Bewährungshelfer usw.) und Religionsdiener sollen nicht zu Schöffen gewählt werden. Auch Schöffen, die bereits zwei Wahlzeiten hintereinander den Dienst geleistet haben, sollen nicht erneut zu Schöffen gewählt werden. Auf die Bestimmungen der §§ 31 bis 34 des Gerichtsverfassungsgesetzes (GVG), bzw. § 44 a des Deutschen Richtergesetzes wird verwiesen. Weitere Informationen können der Web-Seite des Justizministeriums Baden-Württemberg (www.justiz.baden-württemberg.de sowie der Seite des Bundesverbandes ehrenamtlicher Richterinnen und Richter (www.schoeffen.de) entnommen werden.


Interessenten/innen für das Amt eines Schöffen können sich auch für weitere Informationen oder für eine Selbstbewerbung gerne mit dem Hauptamt, Herrn Einfalt Telefonnummer07130 22-10, in Verbindung setzen. Die Selbstbewerbung muss bis zum 20. April 2018 bei der Gemeindeverwaltung vorliegen. Die Vorschlagsliste wird durch den Gemeinderat im Juni in öffentlicher Sitzung aufgestellt und an das Landgericht Heilbronn weitergeleitet. Dort wählt eine Kommission aus dem Fundus der Vorschlagslisten der Gemeinden die entsprechenden Personen aus.

Bewerbung zur Aufnahme in die Vorschlagsliste der Schöffenwahl 2018

Infobereich