Stadt Löwenstein (Druckversion)

FTTC-Glasfaser-Ausbau in Löwenstein

Autor: Frau Haaf
Artikel vom 09.03.2018

Status und Information zum Vectoring-VDSL Ausbau der Telekom in der Stadt Löwenstein

Die Deutsche Telekom hat Ihr Kommunikationsnetz in Löwenstein in allen Kernbereichen ausgebaut. Der Tiefbau ist schon im letzten Jahr abgeschlossen worden. Die Arbeiten an der neuen Systemtechnik und die letzten Inbetriebnahmen sind in diesem Jahr abgeschlossen worden. Das neue Glasfaser basierte Netz ist komplett parallel über das alte DSL-Netz, das rein aus Kupferleitungen besteht, gelegt worden.
Ziel der gesamten Arbeiten war es, Löwenstein an das schnelle Internet, also an die Datenautobahn, anzubinden.
Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Telefonieren, Surfen und Fernsehen gleichzeitig möglich sind. Auch das Streamen von Musik und Videos oder das Speichern in der Cloud wird bequemer. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 250 Megabit pro Sekunde (MBit/s) und beim Hochladen auf bis zu 40 MBit/s. Dafür hat die Telekom einige Kilometer Glasfaser in Löwenstein verlegen müssen und neue Glasfaserverteiler mit moderner Technik aufgestellt.
Der Ausbau selbst war ein Teil der Telekom-Breitbandoffensive. Die Kosten hat allein die Telekom getragen.

So kommt das schnelle Netz ins Haus:
Auf der Strecke zwischen der örtlichen Vermittlungsstelle in Löwenstein und dem Verteiler wird die Kupferkabeltrasse mit Glasfaserkabel ergänzt. Das sorgt für erheblich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Die Verteiler werden zu Multifunktionsgehäusen (MFG) umgebaut. Die großen grauen Kästen am Straßenrand werden zu Mini-Vermittlungsstellen. Im MFG wird das Lichtsignal von der Glasfaser in ein elektrisches Signal umgewandelt und von dort über das bestehende Kupferkabel zum Anschluss des Kunden übertragen. Um die Kupferleitung schnell zu machen, kommt Vectoring zum Einsatz. Diese Technik beseitigt elektromagnetische Störungen. Dadurch werden höhere Bandbreiten erreicht. Es gilt die Faustformel: Je näher der Kunde am MFG wohnt, desto höher ist seine Geschwindigkeit.

Der Weg zum neuen Anschluss:
Kunden, die sich für einen neuen Anschluss interessierten müssen diesen neu bestellen oder sich umstellen lassen, denn entweder wird ein neuer Vertrag geschlossen oder ein bereits bestehender wird angepasst an die mögliche Wunschbandbreite.

Wer mehr über Ablauf, Verfügbarkeit, zukünftige Geschwindigkeiten und Tarife der Telekom erfahren will, kann sich im Telekom Shop oder beim regionalen Fachhandel in der Funk Oase in Ellhofen informieren und bestellen.

STAND: April 2019

http://www.stadt-loewenstein.de/index.php?id=29