Amtliche Bekanntmachungen: Stadt Löwenstein

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Löwenstein
Stadt mit Aussicht
Löwenstein
Stadt mit Aussicht
Löwenstein
Stadt mit Aussicht
Löwenstein
Stadt mit Aussicht
Verwaltung & Politik

Hauptbereich

Ortsansässige Schäferei übernimmt die Löwensteiner Weideflächen

Die besondere landschaftliche Eigenart und Schönheit der Stadt Löwenstein ist maßgeblich geprägt durch die Weinberge und offenes Grünland, das mit Hilfe der traditionellen Schafbeweidung vor der Verbuschung frei gehalten wird. Besonders an der Offelsklinge unterhalb der Aussichtsplatte und im Bereich des Eierbergs bestehen schon seit langer Zeit Weidegebiete, die bisher im Zuge einer Wanderschafhaltung bewirtschaftet wurden. Ab 2019 werden diese Flächen von einer ortsansässigen Schäferei übernommen, deren Wanderschafhaltung sich im Aufbau befindet. Daher kann es zeitweise erforderlich sein, dass Teile der Herde kurzfristig gekoppelt werden. Da Schafe im Gegensatz zu Ziegen nicht alles fressen, was in den Gebieten aufwächst, ist derzeit noch ein erhöhter Nachpflegebedarf vorhanden, dem der Schäfer in den kommenden Monaten nachkommen muss. Außerdem hat der letzte Sturm auch für umfangreichen Astbruch gesorgt, der aufgearbeitet werden muss.

Aus ökologischer Sicht sind die Weideflächen sehr wertvoll, da hier seltene Pflanzen vorkommen und sie auch Lebensraum für zahlreiche Insekten bieten. Daher werden die Weideflächen an Offelsklinge und Eierberg weiterhin über die Landschaftspflegerichtlinie gefördert. Für Flurstücksbesitzer in diesem Bereich hat das den Vorteil, dass die geförderte Fläche nicht selbst bewirtschaftet werden muss, d.h. die Verpflichtung zur einmaligen Mahd im Jahr durch den Eigentümer ist dort ausgesetzt. Nicht betroffen hiervon ist allerdings die Verkehrssicherungspflicht bezüglich ggf. vorhandenen Baumbestands, diese obliegt weiterhin den Eigentümern. Weiterhin sollten die Eigentümer auf den Weideflächen keine weiteren Bewirtschaftungsmaßnahmen durchführen, insbesondere keine Anpflanzungen vornehmen.

Mit Fragen zu einzelnen Flurstücken können Sie sich entweder an den Schäfer direkt oder im Bereich Offelsklinge und Eierberg auch an den Landschaftserhaltungsverband
(07131-994-209 oder LEV@Landratsamt-Heilbronn.de) wenden.

Änderungssatzung zur Satzung über ein besonderes Vorkaufsrecht an bebauten und unbebauten Grundstücken im Bereich der Kernstadt Löwenstein (Vorkaufsrechtssatzung)

Hier finden Sie die Satzung

Bekanntmachungstag der Satzung: 09. April 2019

Investive Klimaschutzmaßnahmen

Sanierung der Straßenbeleuchtung der Stadt Löwenstein

Von Januar bis August 2018 hat die Stadt Löwenstein den überwiegenden Teil der Straßenlaternen auf neue LED-Technik umgestellt.

Dabei wurde auf einer Straßenlänge von insgesamt 17 Kilometer
337 Lichtpunkte saniert. Diese Maßnahmen bedeutet durch den geringeren Stromverbrauch eine Einsparung von rd. 1000 t in CO² in zwanzig Jahren. Diese Maßnahme wurde im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Infobereich